Vom 8. September – 20. September 2018

Nach Zeeland

 

 

 

 

Fahrstrecke Mobil 1100 Km

 

Fahrstrecke Motorrad 0 Km

 

Wanderung: 32,00Km


 

Gesamtstrecke

 

Samstag 8. September 2018

Hohenlimburg -  Ablasserdam

Mobil

281 Km

Motorrad

0 Km

Wanderung

3 Km

Reisezeit: 8.07 – 13.57 Uhr

4 Std. 16 Min.

Wir wollen unseren Herbsturlaub in den Niederlanden verbringen. Das Wohnmobil ist gepackt und um 8.00 Uhr geht es auf die Reise. Über die A45 und die A2 geht es los. Wenig Verkehr. Wir wechseln auf die A3 in Richtung Arnhem.

Wir sind schnell über die Grenze. Gegen 11.00 Uhr wollen wir noch einen Kaffee trinken. Wir halten auf einer Raststätte. Hier muss jetzt ein Cappuccino her. Dann geht es weiter. Gegen Mittag kommen wir in Kinderdijk an. Hier wollen wir die Mühlen besichtigen.

Wir laufen durch den Ort zu den Mühlen. Wir wollen nicht über die Deiche laufen, das Wetter ist nicht so toll. So beschließen wir, eine große Rundfahrt mit dem Boot zu machen.

 

Nach einer Stunde ist die Fahrt vorbei. Wir gehen wieder zurück zum Mobil. Jetzt fahren wir zum Stellplatz in Alblasserdam. Schnell haben wir einen Platz gefunden und den Strom angeschlossen. Jetzt noch zum Anmelden.

Ein Mittagsschlaf muss jetzt auch sein. Danach kocht Harald einen Espresso. Gegen 17.00 Uhr machen wir einen kleinen Gang durch den Ort. Nicht so schön hier. Hier möchte man nicht wohnen.

 

 

Wir entdecken ein kleines Fest. Hier gibt es einen Pizzastand. Eine Nehmen wir uns mit. Die teilen wir uns zum Abendessen. Jetzt noch bis 22.45 Uhr fernseh schauen und dann geht es zu Bett.

 

Camperpark Kinderdijk

Preis pro Nacht: €13,00

Marineweg 3a

NL-2952BX Alblasserdam

GPS: 51°51´35“N / 4°39´29“E

Wasser, Strom

Am Jachthafen

 

 

 

Sonntag 9. September 2018

Ablasserdam-Delft

Mobil

52 Km

Motorrad

0 Km

Wanderung

5 Km

Reisezeit: 9.33 – 10.41 Uhr

1 Std. 08 Min.

Um 7.00 Uhr sind wir schon wieder wach. Harald kocht den Kaffee und backt uns Brötchen auf. In aller Ruhe wird gefrühstückt. Jetzt ist noch spülen und aufräumen angesagt, dann kann es wieder losgehen.

 

Gegen 10.00 Uhr ist Abfahrt. Wir wollen nach Delft. Eva hat schon einen Campingplatz ausgesucht. Wir fahren auf die Autobahn. Bei Delft können wir die Abfahrt nicht nehmen. Gesperrt durch eine Baustelle. Wir folgen der Umleitung und finden dann den Campingplatz.

An der Rezeption erhalten wir noch den letzten Platz. Der liegt aber schön und nah am Sanitätsgebäude. Hier richten wir uns ein. Gegen 13.00 Uhr begeben wir uns in den Ort. Sehr schön hier. Das Rathaus können wir nicht fotografieren, Es ist durch Tribünen verstellt. So wandern wir durch den Ort. Die Kirchen kann man nur besichtigen, wenn man Eintritt bezahlt. Das wollen wir nicht.

Da entdecken wir einen Schiffanleger für Rundfahrten. Da wollen wir mit. Die Fahrt ist nur auf niederländisch und englisch. Das macht aber nichts, einen Teil versteht man. Zurück am Anleger gehen wir zurück zu Rathaus. Hier sitzen wir draußen und essen Pfannkuchen. Dann geht es wieder zum Mobil.

 

Ein Mittagsschlaf muss jetzt sein. Gegen Abend machen wir noch einen Rundgang über den Platz. Jetzt wird noch Fußball im Fernseh geschaut und gegen 22.45 Uhr geht es zu Bett.

 

 

Vakantiepark Delftse Hout

Preis pro Nacht: €19,00

Korftlaan 5

NL-2616LJ Delft

GPS: 52°1´5“N / 4°22´45“E

Wasser, Strom

Neben Naturschutzgebiet

 

 

 

 

Montag 10. September 2018

Delft

Mobil

0 Km

Motorrad

0 Km

Wanderung

5 Km

Reisezeit:

0 Std. 00 Min.

 

Wieder sind wir um 7.30 Uhr wach. Harald kocht wieder den Kaffee und backt die letzten Brötchen auf. Nach dem Kaffeetrinken wird noch gespült.

 

Jetzt soll es noch einmal in den Ort gehen. Das Wetter spielt auch mit. Wir wandern wieder durch den Ort und an den Grachten entlang. Dann muss eine Pause her. Wir sitzen vor der alten Waage und lassen uns einen Cappuccino schmecken.

Weiter geht es. Wir entdecken einen Käseladen. Hier müssen wir rein. Jeden Käse kann man hier probieren. Wir probieren uns durch das Sortiment. Dann erstehen wir einen Ziegenkäse mit Kräutern. Der schmeckt uns am besten.

Zurück zum Mobil will Eva nicht laufen. In der Touristeninformation erstehen wir Karten für ein Shuttle. Der steht an der Kirche. So sind wir schnell am Platz zurück. Jetzt wieder Mittagsschlaf und danach einen Espresso.

Jetzt wollen wir uns wieder bewegen. Neben dem Platz gibt es ein Naturschutzgebiet. Wir laufen durch den Wald. Dann kommen wir an einem See heraus. Hier könnte man auch schwimmen. Auf einer Bank machen wir Rast. Dann geht es wieder zum Mobil.

 

Am Abend machen wir uns eine Schlemmerschnitte. Das reicht uns für heute. Dann wird der Fernseher angeworfen und wir schauen bis 23.15 Uhr in die Röhre.

 

 

Vakantiepark Delftse Hout

Preis pro Nacht: €19,00

Korftlaan 5

NL-2616LJ Delft

GPS: 52°1´5“N / 4°22´45“E

Wasser, Strom

Neben Naturschutzgebiet

 

 

 

Dienstag 11. September 2018

Delft-Aagtekerke

Mobil

105 Km

Motorrad

0 Km

Wanderung

0 Km

Reisezeit: 10.05 – 11.58 Uhr

1 Std. 53 Min.

Wieder wird um 7.30 Uhr der Kaffee gekocht. Nach dem Frühstück geht es weiter. Wir wollen nach Zeeland. Eva hat einen Campingplatz in der Nähe von Domburg heraus gesucht.

 

Kurz vor der Mittagszeit haben wir den Platz erreicht. Wir melden uns an und bekommen einen Platz zwischen zwei Wohnwagen auf einer Wiese. Nachdem wir alles aufgebaut haben, machen wir einen kleinen Rundgang über den Platz. Wir schauen, wo wir Morgen Brötchen bekommen und werfen einen Blick in das Hallenbad.

 

Jetzt kommen die Stühle in die Sonne und wir können in kurzer Hose vor dem Mobil sitzen. Der Wind ist zwar sehr heftig, aber er stört nicht. Gegen 14.00 Uhr machen wir noch einen kleinen Mittagsschlaf. Dann muss auch noch ein Espresso sein.

 

Am späten Nachmittag wird es uns zu kalt. Die Stühle werden eingepackt und wir ziehen uns ins Mobil zurück und lesen. Am Abend kochen wir uns eine Linsensuppe und schauen Fernseh bis 22.15 Uhr. Dann geht es in die Betten.

 

 

 

Adoer camping Westhove

Preis pro Nacht: €19,00

Zuiverseweg 2

NL-4363RJ Aagtekerke

GPS: 51°33´21“N / 3°30´52“E

Wasser, Strom, Schwimmbad

2 Km zum Ort

 

 

 

 

Mittwoch 12. September 2018

Aagtekerke

Mobil

0 Km

Motorrad

0 Km

Wanderung

0 Km

Reisezeit:

0 Std. 0 Min.

 

Gegen 7.30 Uhr kochen wir wieder unseren Kaffee. Gegen 8.00 Uhr geht Harald Brötchen besorgen. Jetzt ist Frühstücken angesagt.

 

Danach geht es ins Waschhaus zum Spülen. Das ist nur wenige Schritte entfernt. Immer wieder regnet es so können wir heute nicht viel unternehmen. Wir lesen also eine ganze Weile.

 

Am frühen Nachmittag gehen wir ins Hallenbad zum Schwimmen. Wir sind fast die einzigen Gäste. Das Wasser ist auch sehr toll und auch die Sprudelanlagen. Nach einer halben Stunde wird es laut. Es tauchen einige Kinder auf. Also jetzt duschen und zurück zum Mobil. Unterwegs machen wir noch an der Snackbar halt. Für Harald Fleischkroketten und für Eva eine Frikkandel.

 

Am Abend kocht Eva noch Würstchen mit Nudeln. Dann noch Fernseh schauen und um 23.15 Uhr zu Bett.

 

 

Adoer camping Westhove

Preis pro Nacht: €19,00

Zuiverseweg 2

NL-4363RJ Aagtekerke

GPS: 51°33´21“N / 3°30´52“E

Wasser, Strom, Schwimmbad

2 Km zum Ort

 


 

Donnerstag 13. September 2018

Aagtekerke

Mobil

0 Km

Motorrad

0 Km

Wanderung

8 Km

Reisezeit:

0 Std. 0 Min.

 

Um 7.30 Uhr sind wir wieder wach. Kaffee kochen und um 8.00 Uhr die Brötchen besorgen. Dann noch spülen im Waschhaus.

 

Da die Sonne wieder scheint, wollen wir bis nach Domburg laufen. Gestern haben wir uns zu wenig bewegt. Es dauert einige Zeit, bis wir den Ort erreicht haben. Auf einer Bank am Ortseingang machen wir eine kleine Rast. Dann geht es durch den Ort.

 

Der Ort hat nicht so viel zu bieten. So wollen wir gleich zum Strand. Zuerst noch mitten im Ort einen Cappuccino. Die Bedienung ist nicht so freundlich aber man kann schön Leute beobachten.

Dann geht es über eine Nebenstraße zum Strand. Hier gibt es eine tolle Promenade. Wir wandern hier entlang und bewundern die Aussicht. Auf einer Bank lassen wir uns nieder und relaxen. Hier hätten wir besser unseren Cappuccino getrunken.

Jetzt geht es wieder zurück zum Mobil. Auf dem Weg kommen wir gut ins Schwitzen. Wir holen die Stühle wieder hervor und setzen uns in die Sonne. Harald kocht auch noch einen Espresso.

 

Am späten Nachmittag müssen wir noch im Laden einkaufen. Von hier bringen wir uns eine Tiefkühlpizza mit. Diese backen wir uns am Abend auf und teilen sie uns. Das reicht uns für Heute.

 

Dann wird der Fernseher angeworfen und bis 22.15 Uhr in die Röhre geschaut.

 

 

Adoer camping Westhove

Preis pro Nacht: €19,00

Zuiverseweg 2

NL-4363RJ Aagtekerke

GPS: 51°33´21“N / 3°30´52“E

Wasser, Strom, Schwimmbad

2 Km zum Ort

 

 

 

Freitag 14. September 2018

Aagtekerke-Renesse

Mobil

44 Km

Motorrad

0 Km

Wanderung

3 Km

Reisezeit: 9.34 – 11.21 Uhr

1 Std. 47 Min.

Heute soll es weiter gehen. Wie immer um 7.30 Uhr Kaffee kochen und um 8.00 Uhr die Brötchen besorgen. Jetzt in Ruhe Frühstücken und dann noch das Geschirr spülen. Während Eva das Mobil innen reisefertig macht, kappt Harald den Strom und packt die Keile ein. Jetzt geht es noch auf die Entsorgung und dann kann es losgehen.

 

An der Rezeption geben wir noch den Schlüssel für die Schranken und die Karten fürs Schwimmbad ab. Jetzt geht es auf die Strecke. Wir wollen nach Burgh-Hamstede. Der Campingplatz soll einen Steinwurf vom Ort sein. Schnell haben wir auch den Platz gefunden. Bis in den Ort sind es aber 3 Kilometer. Wir besichtigen noch den Platz für Wohnmobile. Der ist aber auch am Ende der Welt.

 

Hier wollen wir nicht bleiben. Wieder im Mobil beraten wir, wie es weiter gehen soll. Harald ist für Renesse. Wir suchen einen Campingplatz heraus und weiter geht es.

 

Auch diesen Platz haben wir schnell gefunden. Wir suchen uns einen Platz aus und Schecken ein. Kaum stehen wir auf dem Platz, stell Harald fest, das wir keinen Fernsehempfang bekommen. Also fahren wir auf den Platz gegenüber.

Jetzt geht es nochmal zur Rezeption um den neuen Platz anzumelden. Das ist kein Problem. Jetzt geht es in den Ort um Zigaretten zu besorgen. Das ist auch schnell erledigt. Viel los hier im Ort. An einem Lokal lassen wir uns nieder um einen Cappuccino zu trinken.

 

Jetzt bummeln wir noch ein wenig durch den Ort und schauen uns diverse Läden an. Dann geht es wieder zurück zum ersten Lokal. Hier gibt es Pfannkuchen. Die lassen wir uns jetzt schmecken. Dann geht es zurück zum Mobil um einen Mittagsschlaf zu halten.

 

Am späten Nachmittag kochen wir noch einen Espresso und machen danach einen Spaziergang über den Platz. Hier stehen viele Mobilheime und fast alles in deutscher Hand. Den Abend verbringen wir wieder mit Fernseh schauen und gehen um 23.30 Uhr zu Bett.

 

 

Varkantiepark Schouwen

Preis pro Nacht: €17,00

Hoogenboomlaan 28

NL-4325DJ Renesse

GPS: 51°43´43“N / 3°45´48“E

Wasser, Strom,

500 Meter zum Ort

 

 

 

Samstag 15. September 2018

Renesse

Mobil

0 Km

Motorrad

0 Km

Wanderung

6 Km

Reisezeit:

0 Std. 0 Min.

 

Wie immer sind wir früh wach Harald wirft den Kaffee an und geht die Brötchen besorgen. Dann wird gefrühstückt und gespült. Heute wollen wir zum Strand, der soll 1 Kilometer weg sein.

Also machen wir uns um 10.00 Uhr auf den Weg. Unterwegs fängt es an zu Nieseln. Das ist aber schnell vorbei. Dann sind wir am Strand. Viele Leute hier unterwegs. Wir wandern am Strand entlang bis zur nächsten Restauration. Hier lassen wir uns auf einen Cappuccino hinter Glas nieder. Hier kann man schön das Meer und die Leute beobachten.

Danach wollen wir an diesem Strandausgang zurückgehen. Wir laufen durch die Sonne. Unterwegs wollen wir abkürzen. Aber wie immer geht das schief. Wir laufen durch eine Siedlung und kommen an der selben Stelle wieder heraus. Also weiter der Straße folgen. Dann sind wir wieder im Ort. Von hier ist es nicht weit zum Mobil.

 

Am Mobil kochen wir uns erst einmal einen Espresso. Am frühen Abend gehen wir zum Duschen. Tolle Sanitäranlagen für die Wohnmobile. Dann macht Eva uns Nudeln mit gehacktes und Paprika. Von dem Rest machen wir Morgen einen Auflauf. Dann schauen wir wieder Fernseh bis 23.30 Uhr und gehen dann zu Bett.

 

 

 

Varkantiepark Schouwen

Preis pro Nacht: €17,00

Hoogenboomlaan 28

NL-4325DJ Renesse

GPS: 51°43´43“N / 3°45´48“E

Wasser, Strom,

500 Meter zum Ort

 

 

 

Sonntag 16. September 2018

Renesse

Mobil

0 Km

Motorrad

0 Km

Wanderung

2 Km

Reisezeit:

0 Std. 0 Min.

 

Wie immer um 7.30 Uhr wach und Frühstücken. Heute wollen wir einen Ruhetag einlegen. Nach dem Spülen ist relaxen angesagt. Wir verbringen den ganzen Tag mit lesen und Computer spielen. Zwischendurch gibt es natürlich einen Espresso.

Am späten Nachmittag müssen wir uns doch noch etwas bewegen. Neben dem Campingplatz gibt es einen kleinen See. Den umrunden wir jetzt. Hier ist ein Anglerparadies. Man geht schön unter Bäumen und geniest die Ruhe. Eine kleine Pause auf einer Bank muss natürlich sein.

Wieder am Mobil, machen wir von den Resten des gestrigen Essens einen Auflauf. Dann schauen wir noch Fernseh und gehen um 22.15 Uhr zu Bett.

 

 

 

Varkantiepark Schouwen

Preis pro Nacht: €17,00

Hoogenboomlaan 28

NL-4325DJ Renesse

GPS: 51°43´43“N / 3°45´48“E

Wasser, Strom,

500 Meter zum Ort

 

 

 

 

Montag 17. September 2018

Renesse-Harlingen

Mobil

240 Km

Motorrad

0 Km

Wanderung

0 Km

Reisezeit: 9.43 – 13.57 Uhr

4 Std. 14 Min.

Wir sind wieder früh wach. Harald holt noch einmal die Brötchen. Nach dem Frühstück machen wir alles wieder reisefertig. Wir wollen bis nach Harlingen. Erst müssen wir noch Wasser bunkern und die Toilette entsorgen. Jetzt kann es losgehen.

 

Schnell sind wir wieder auf der Autobahn. Hier lässt es sich gut fahren. Die Straßen sind nicht so voll und so kommt der Tempomat immer zum Einsatz. Wir umfahren wieder Rotterdam. Dann kommen wir auf den Abschluss Deich. Beim Monument halten wir wieder um einen Cappuccino zu trinken. Wir sitzen draußen und schauen über das Meer.

 

Dann geht es weiter. Schnell sind wir am Campingplatz. Der Besitzer öffnet uns die Schranke. Wir sollen uns einen Platz aussuchen und um 16.00 Uhr zur Anmeldung kommen.

Schnell haben wir uns wieder eingerichtet. Die Sanitäranlagen liegen gleich neben uns und werden besichtigt. Dann warten wir auf 16.00 Uhr um uns anmelden zu können. Zwischendurch noch einen Espresso.

Dann ist es soweit. Wir gehen zur Anmeldung. Das Einchecken ist schnell erledigt und die Brötchen für Morgen sind bestellt. Jetzt noch über die Straße und einen Blick über den Deich. Den Ort kann man von hier auch sehen. Den schauen wir uns Morgen an.

Am Abend wird wieder der Fernseher angeworfen und wir schauen bis 22.15 Uhr und gehen dann zu Bett.

 

 

De Zeehoeve

Preis pro Nacht: €19,00

Westerzeedijk 45

NL-8862PK Harlingen

GPS: 53°9´44“N / 5°25´1“E

Wasser, Strom,

1000 Meter zum Ort

 

 

 

 

Dienstag 18. September 2018

Harlingen

Mobil

0 Km

Motorrad

0 Km

Wanderung

6 Km

Reisezeit:

0 Std. 0 Min.

 

Harald kocht wieder den Kaffee und geht die Brötchen besorgen. Für Morgen werden die auch gleich bestellt. Nach dem Frühstück müssen wir noch spülen. Heute wollen wir in den Ort.

Um 10.00 Uhr geht es los. Wir wandern am Deich entlang. Hier ist es sehr stürmisch. Dann erreichen wir den Ort. Wir wandern an den Grachten und Geschäften vorbei. Nach einiger Zeit lassen wir uns an einem Lokal nieder und trinken unseren Cappuccino.

Dann geht es weiter und wir wandern am Hafen entlang. Eva möchte noch einmal Pfannkuchen essen. Wir fragen in der Touristeninformation nach einem Lokal. Das einzige das Pfannkuchen hat, hat heute Ruhetag. Pech gehabt. So geht es zurück zum Mobil.

Unterwegs kommen wir bei ALDI vorbei. Hier müssen wir noch ein wenig einkaufen. Dann geht es wieder über den Deich. Durch den starken Wind kommt man kaum vorwärts. Wir müssen noch auf einer Bank Pause machen.

 

Dann haben wir es endlich geschafft. Wegen dem starken Wind kann man nicht vor dem Mobil sitzen. Wir kochen einen Espresso und bleiben im Mobil. So ist der Nachmittag schnell herum. Am Abend wieder Fernseh schauen und um 22.15 Uhr zu Bett.

 

 

De Zeehoeve

Preis pro Nacht: €19,00

Westerzeedijk 45

NL-8862PK Harlingen

GPS: 53°9´44“N / 5°25´1“E

Wasser, Strom,

1000 Meter zum Ort

 

 

 

Mittwoch 19. September 2018

Harlingen-Bad Bentheim

Mobil

219 Km

Motorrad

0 Km

Wanderung

0 Km

Reisezeit: 9.32 – 12.43 Uhr

3 Std. 10 Min.

Wieder um 8.00 Uhr die Brötchen abholen und dann Frühstücken. Wir wollen heute weiter. Nach dem Spülen die Toilette entsorgen und alles reisefertig machen. Dann geht es wieder auf die Autobahn in Richtung Deutschland. Wir wollen noch eine Nacht in Bad Bentheim bleiben.

 

Um die Mittagszeit erreichen wir den Stellplatz. Wir richten uns ein und müssen auf Keile fahren. Dann geht es in den Ort. Es hat sich viel verändert. Wir waren 2004 schon einmal hier. Das Pfannkuchenhaus gibt es auch nicht mehr. Wir fragen an der Touristeninformation nach einem anderen Lokal.

Das Lokal finden wir auch schnell, aber das hat mal wieder Ruhetag. Also keine Pfannkuchen. Wir gehen also zurück zum Stellplatz. Hier gibt es auch ein Lokal. Hier lassen wir uns im Biergarten nieder und essen zu Mittag. Harald lässt sich die halbe Portion einpacken. Es war zu viel. Dann ist erst einmal Mittagsschlaf angesagt.

Danach sitzen wir draußen und Harald kocht einen Espresso. Am späten Nachmittag wir es wieder zu kalt und wir ziehen uns ins Mobil zurück. Essen brauchen wir heute nicht mehr.

 

Am Abend noch Fernseh schauen und um 22.15 Uhr zu Bett.

 

 

Am Schloßpark

Preis pro Nacht: €9,00

Funkenstiege

D-48455 Bad Bentheim

GPS: 52°18´12“N / 7°9´16“E

Wasser, Strom

Am Kurpark

 


 

Donnerstag 20. September 2018

Bad Bentheim-Hohenlimburg

Mobil

158 Km

Motorrad

0 Km

Wanderung

0 Km

Reisezeit: 9.50 – 12.06 Uhr

2 Std. 15 Min.

Wie immer sind wir früh wach. Heute muss Harald etwas weiter laufen um Brötchen zu holen. Wir Frühstücken in aller Ruhe und packen dann alles zusammen. Jetzt noch auf die Entsorgung und das Wasser und Abwasser herauslassen. Dann kann es Richtung Heimat gehen.

 

Bis auf den ersten Rastplatz auf der Autobahn fährt Harald. Dann fährt Eva unser Mobil bis nach Hause. Unseren Heimathafen haben wir dann um die Mittagszeit erreicht.


 

Nach oben